Natürliche oder chemische Potenzmittel?

Natürliche oder chemische Potenzmittel? Was ist besser?

In erster Linie ist es wichtig bei der Einnahme von Potenzmitteln den Arzt mit einzubeziehen. Dies gilt bei chemischen- und auch pflanzlichen Potenzmitteln. Denn Potenzstörungen können ebenso durch Erkrankungen der Organe auftreten – wie zum Beispiel Diabetes. Als Folge der Diabetes sind erektile Dysfunktion und Impotenz weitgehend bekannt. Dabei ist es aber erst einmal wichtig, dass die ursprüngliche Erkrankung ärztlich behandelt wird.

Wenn der Potenzstörung keine anderen Erkrankung voraus gehen, dann kommen natürliche und pflanzliche Potenzmittel, wie Potenzan zum Einsatz. Der Vorteil pflanzlicher Mittel zur Steigerung der Potenz liegt daran, dass sie frei von sämtlichen Nebenwirkungen sind. Des Weiteren steigern sie nicht nur die Erektion, sondern fördern auch die Sexuelle Lust. Andere Potenzmittel wie zum Beispiel Viagra & andere, haben diese Lust steigernde Wirkung nicht.